Sehenswerte TV-Dokumentation über die Forensik wird wiederholt

Ich habe vor einiger Zeit hier schon auf die TV-Doku „Restrisiko“ hingewiesen, in der ein tiefer Einblick in die Forensische Psychiatrie in Eickelborn (NRW) gegeben wird. Die Filmemacherinnen sind offenbar unvoreingenommen an das schwierige Thema herangegangen. Patienten und Angehörige werden ausführlich interviewt, die Kamera macht einen Rundgang über das Klinikgelände und in einige Innenräume, auch die Klinik-Chefin kommt zu Wort.

Die beiden Autorinnen bekommen nun am 4. April den renommierten Grimme-Preis verliehen, sehr zu Recht, wie ich meine. Aus diesem Anlass wird der Film im TV-Sender BR-alpha wiederholt, und zwar am Sonntag, 6. April 2014, um 22:15 Uhr.